Emel Berk-Pawlitzek Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeutin
lern-und-leistungsschwierigkeiten

Lern- und Leistungsschwierigkeiten

Lese-Rechtschreibstörung

Die Lese-Rechtschreibstörung (LRS) ist als eindeutige Beeinträchtigung beim Erwerb der Schriftsprache definiert. Sie lässt sich nicht durch eine allgemeine Intelligenzminderung, unzureichenden Unterricht, Hör-oder Sehstörungen, oder neurologische Erkrankungen erklären.

Die Lesestörung äußert sich in Defiziten der Lesegenauigkeit, des Lesetempos und des Leseverständnis.

Die Symptome der Rechtschreibstörung sind z.B.: Verdrehungen von Buchstaben im Wort, Auslassungen von Buchstaben, Einfügungen falscher Buchstaben, etc..

Kinder mit schwergradiger Lese-und Rechtschreibstörung sind in ihrer schulischen, beruflichen, und sozialen Integration gefährdet. Besonders, wenn sie in sozioökonomisch schwachen Familien aufwachsen.

 

Rechenstörung

Kinder mit einer Rechenstörung sind deutlich beim Erwerb der Grundrechenarten (Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division) beeinträchtigt. Sie verbleiben häufig beim sehr viel zeitaufwändigeren zählenden Rechnen, wobei ihnen die Finger häufig eine Hilfe darstellen.

Die Rechenstörung, als eine Ausprägung einer Lernstörung, behindert deutlich die schulischen Leistungen oder Aktivitäten des täglichen Lebens, bei denen mathematische Fähigkeiten benötigt werden.

Haben Sie Fragen zu dem Thema Lern- und Leistungsschwierigkeiten?
Sie können uns gerne per Telefon (02196 7069199) oder E-Mail unter praxis@berk-pawlitzek.de kontaktieren.

Emel Berk-Pawlitzek
Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeutin
Telegrafenstrasse 43
42929 Wermelskirchen

Telefon: 02196 7069199
Fax: 02196 7069198

praxis@berk-pawlitzek.de